Wirtschaftsleistung von 24option etwas stärker geworden

Jemen, ein Land südlich von Saudi-Arabien, und mit einer Wirtschaftsleistung in etwa äquivalent zu dem sagt sie, San Antonio, Texas, versinkt immer tiefer in Chaos. Obwohl in dem großen Plan der Dinge im Nahen Osten, das Chaos aus einem relativ kleinen Land stammt, ist 24option Erfahrungen 2017 es wahrscheinlich weit verbreitet Wellen haben, die Marktstimmung im Allgemeinen beeinträchtigen könnte, und auf dem Devisenmarkt gesagt. Man könnte fragen, wie auf der Erde Jemen, ein kleines Land, das in erster Linie Wüste ist und die als zu den ärmsten 24option der Welt eingestuft wird, könnte Auswirkungen auf Trends in den Dollar, den Euro und andere Währungen?

Ja, es ist Öl wieder

Die Antwort, wie Sie vielleicht schon erraten haben, und die einzige Möglichkeit, dass Probleme in einem kleinen Land im Nahen Osten Auswirkungen auf den globalen Märkten haben könnte, ist durch Öl. Trotz der Tatsache, dass der Jemen produziert weniger Öl als Dänemark und seine direkte Auswirkungen auf Ölversorgung ist marginal, ist die Lage kritisch. Jemen befindet sich am Ufer des Golfs von Aden, der 4. größte Passage für Öl in der Welt und ein wichtiger Kanal für seewärtigen Öl 24option und Gas aus dem Nahen Osten. Analysten weist darauf hin, dass mit dem Land ins Chaos zu verschlechtern, erhöht das Risiko von Öltankern von Piraten entführt wächst viel höher und damit Versorgungsrisiken Öl. Jetzt, während dies könnte ein plausible Risikoszenario sein, ist es nicht die wirkliche

Grund, warum Jemens Chaos ein Problem in den globalen Märkten ist. Der wahre Grund ist die mögliche geopolitische Bedrohung, dass das Chaos, das derzeit im Jemen enthalten ist, fortgesetzt werden konnte aufzuheizen und dann „Kochen“ oder Überschwappen. Die Spill-over in einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Saudi-Arabien und Iran führen könnten, im Nahen Osten zwei größten Ölproduzenten. Die iranische Regierung assistiert aktiv die Rebellen gegen den Jemen Präsident Abed Rabbo Mansour Hadi, der ein Verbündeter der Saudis ist. Und Saudi-Kräfte gegen die Rebellen in dem Bemühen, aktiv an ihre eigenen (Saudi) Interessen zu schützen. Somit ist dieses Potenzial 24option für einen Spill-over könnte in Wirklichkeit zufallen schließlich in einen großen Konflikt zwischen Saudi-Arabien und Iran, die liefern Öl gefährden könnten und somit die Ölpreise auswirken.

Zurück zum FX-Markt

Also, zurück zu der Frage, wie kann dieses Chaos Auswirkungen Stimmung in der FX-Arena? Ganz einfach, wenn dieser Naher Osten Hotspot schwappt über, Ölpreise könnten höher hüpfen und somit Investoren ermutigen, Risikomodus zu bewegen in. „Risk-on“ Stimmung neigt dazu, mit Rohstoffen, wie die norwegischen Krone und der Aussie, Kiwi, und die kanadischen Dollar Währungen orientierten eng zu begünstigen, während zur gleichen Zeit für den US-Dollar eher negativ. Mit anderen Worten, wenn die Dinge de-eskalieren zu einem Risiko von wirklichem Krieg tun, könnte Ölschwall weiter und möglicherweise eine Verschiebung hin zu Rohstoffen erzeugt und aus dem US-Dollar weg, so dass ein potentieller Katalysator für eine Dollar-Korrektur ist.

Warum der 24option Dollar ist Vulnerable

Die Fed hatte gerade seine Pläne gelegt, um Preise zu erhöhen, wenn ganz plötzlich die Daten vorgeschlagen wurde nicht unbedingt gerechtfertigt und so eine dovish Fed herrscht. Mit den größten Hürden auf steigende Zinsen niedrige Inflation zu sein, könnte man vermuten, dass höhere Ölpreise die Inflationserwartungen erhöhen würden und damit die Chancen für eine Zinserhöhung erhöhen. Doch unter den gegenwärtigen Umständen würde diese Vermutung falsch sein.

Für die Ölpreise den Inflationsdruck zu erzeugen, müssen sie ständig steigen und einen Aufbau von Erwartungen für höhere Preise zu erstellen. Derzeit Ölfundamentaldaten bleiben schwach, da der Markt überversorgt ist und gegeben, dass es auf dem Ölmarkt nach wie vor Überkapazitäten sind die Chancen, dass jeder Anstieg der Ölpreise vorübergehend sein würde und würde wahrscheinlich sogar aus langfristig. Selbst wenn Öl schließlich über 60 pro Barrel $ nicht stabilisiert, sind die Chancen, es nicht auf einem konstanten Aufwärtstrend sein wird, weil damit das geschehen kann, das Angebot knapp, um wirklich drehen muss. Aus diesem Grunde ist die bloße Gefahr eines Krieges 24option zwischen Saudi-Arabien und Iran Oil drücken könnte höher anzusiedeln, aber es wäre ein langfristiger Aufwärtstrend nicht unbedingt initiiert.

Daher wären keine Auswirkungen mehr eine kurzfristige Natur als ein langfristig ein, und die Inflationserwartungen werden wahrscheinlich nicht betroffen sein. Die Anleger würden es vorziehen, in kurzfristige spekulative Wetten zu bewegen, in riskantere Währungen zu kaufen, während Wetten auf den Dollar bremsen, die, dass der Dollar niedriger gleiten erwartet wird bedeuten könnte, wenn die Ölpreise auf der Rückseite des Jemens Chaos surge. Im weiteren Plan der Dinge, natürlich, könnte dies nur ein weiteren „Vorwand“ für Bullen Dollar aus dem Dollar nach einem sehr lukrativen Jahr zu divergieren. Aber was auch immer ihre Gründe oder Gründe, bis die Anleger die lang erwartete Dollar-Korrektur erhalten werden sie zunehmend mit ihren Dollarbestände unruhig geworden.