So finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers auf jedem Computer, Smartphone oder Tablett.

Standard

Wenn Sie jemals auf die Setup-Seite Ihres Routers zugreifen mussten, um einige Konfigurationsänderungen vorzunehmen, wissen Sie, dass Sie die IP-Adresse Ihres Routers benötigen, um Zugriff zu erhalten, darum ist auch eins der meisten Googleanfragen: gimp datei als jpg speichern, doch wir erklären Ihnen hier wie es besser geht. Wenn Sie vergessen haben, was diese IP-Adresse ist, finden Sie sie hier auf fast jeder Plattform.

In der Netzwerkwelt ist ein Standardgateway eine IP-Adresse, an die der Datenverkehr gesendet wird, wenn er an ein Ziel außerhalb des aktuellen Netzwerks gebunden ist. In den meisten Heim- und Kleinunternehmensnetzwerken – wo Sie einen einzelnen Router und mehrere angeschlossene Geräte haben – ist die private IP-Adresse des Routers das Standardgateway.

Alle Geräte in Ihrem Netzwerk senden standardmäßig Datenverkehr an diese IP-Adresse. Windows-Geräte nennen dies das „Standard-Gateway“ in der Schnittstelle. Macs, iPhones und iPads nennen es in ihren Schnittstellen einfach „Router“. Und auf anderen Geräten sehen Sie vielleicht nur „Gateway“ oder ähnliches. Die IP-Adresse Ihres Routers ist wichtig, denn das ist die Adresse, die Sie in Ihren Browser eingeben müssen, um die webbasierte Einrichtungsseite Ihres Routers zu finden, auf der Sie dessen Einstellungen konfigurieren können.

Die IP-Adresse Ihres Routers ist das „Default Gateway“ in den Informationen zur Netzwerkverbindung unter Windows. Wenn Sie es vorziehen, die Eingabeaufforderung zu verwenden, können Sie das Standard-Gateway für jede Verbindung schnell mit dem Befehl ipconfig finden.

Wenn Sie es vorziehen, können Sie die Standard-Gateway-Adresse auch über die grafische Oberfläche finden. Öffnen Sie zunächst die Systemsteuerung. Klicken Sie einfach auf Start, geben Sie „Systemsteuerung“ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.

Klicken Sie in der Kategorie „Netzwerk und Internet“ auf den Link „Netzwerkstatus und Aufgaben anzeigen“.

Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Fensters „Network and Sharing Center“ auf den Namen Ihrer Netzwerkverbindung.

Klicken Sie im Fenster „Ethernet-Status“ auf die Schaltfläche „Details“.

Im Fenster „Network Connection Details“ finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers unter „IPv4 Default Gateway“.

meine ip adresse wlan

Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers unter Mac OS.

Wenn Sie einen Mac verwenden, ist es ziemlich einfach, die IP-Adresse Ihres Routers zu finden. Klicken Sie auf das Menü „Apple“ in der Leiste oben auf Ihrem Bildschirm und wählen Sie „Systemeinstellungen“. Klicken Sie im Fenster „Systemeinstellungen“ auf das Symbol „Netzwerk“.
Wählen Sie Ihre Netzwerkverbindung aus – z. B. eine Wi-Fi- oder Kabelverbindung – und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Erweitert“ am unteren Bildschirmrand.
Wählen Sie im Fenster „Netzwerk“ die Registerkarte „TCP/IP“. Die IP-Adresse Ihres Routers wird einfach als „Router“ angezeigt.
Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers auf dem iPhone und iPad.
Auf einem iPhone oder iPad gehen Sie einfach zu Einstellungen > Wi-Fi, und tippen Sie dann auf den Namen Ihres Wi-Fi-Netzwerks. Die IP-Adresse des Routers wird als „Router“ angezeigt.

Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers in Android.

Seltsamerweise bietet Android keine Möglichkeit, Netzwerkverbindungsinformationen sofort nach dem Auspacken anzuzeigen.
Viele Android-Anwendungen von Drittanbietern zeigen diese Informationen an, darunter auch der Wi-FI Analyzer, der auch eine ausgezeichnete Möglichkeit bietet, den idealen Wi-Fi-Kanal für das Wi-Fi-Netzwerk Ihres Routers auszuwählen. Wenn Sie eine andere Netzwerkinformationsanwendung haben, suchen Sie einfach nach der IP-Adresse „Gateway“.

Wenn Sie Wi-Fi Analyzer verwenden, tippen Sie auf das Menü „Ansicht“ und wählen Sie dann „AP-Liste“. Oben auf diesem Bildschirm sehen Sie ein „Verbunden mit: [Netzwerkname]“ Header. Tippen Sie darauf und es erscheint ein Fenster mit weiteren Informationen über Ihr Netzwerk. Sie finden die Adresse des Routers als „Gateway“ aufgelistet.

Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers in Chrome OS.

Wenn Sie ein Chromebook verwenden, klicken Sie auf den Infobereich auf der rechten Seite der Taskleiste, klicken Sie in der angezeigten Liste auf die Option „Verbunden mit [Netzwerkname]“ und dann auf den Namen des drahtlosen Netzwerks, mit dem Sie verbunden sind.

Wenn die Netzwerkinformationen angezeigt werden, klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerk“ und Sie sehen die Adresse des Routers als „Gateway“.

Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers unter Linux.

Die meisten Linux-Desktops haben ein Netzwerksymbol in ihrem Infobereich. Normalerweise können Sie auf dieses Netzwerksymbol klicken und dann „Verbindungsinformationen“ oder ähnliches auswählen. Achten Sie auf die IP-Adresse, die neben „Standardroute“ oder „Gateway“ angezeigt wird.

Und jetzt, da Sie im Allgemeinen wissen, wonach Sie suchen müssen und wo Sie suchen, sollten Sie auch die IP-Adresse Ihres Routers ohne allzu große Probleme auf Geräten finden können, die wir nicht abgedeckt haben. Jedes Gerät, das es Ihnen ermöglicht, sich mit dem Netzwerk zu verbinden und Informationen über die Netzwerkverbindung anzuzeigen, sollte diese anzeigen. Suchen Sie einfach unter den Einstellungen für die Netzwerkverbindung nach allem, was ein Gateway, einen Router oder eine Standardroutenadresse enthält.

Speichern von Bildern als JPEGs in GIMP

Standard

Das native Dateiformat in GIMP ist XCF, aber es wird nur für die Bearbeitung von Bildern in GIMP verwendet. Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres Bildes fertig sind, konvertieren Sie es in ein geeignetes Standardformat sie können z.B. gimp datei als jpg speichern für die Verwendung an anderer Stelle. GIMP bietet viele Standardformate an. Welche Sie wählen, hängt davon ab, welche Art von Bild Sie erstellen und wie Sie es verwenden möchten.

Eine Option ist der Export Ihrer Datei als JPEG, einem beliebten Format zum Speichern von Fotobildern. Eine der großartigsten Eigenschaften des JPEG-Formats ist die Möglichkeit, die Dateigröße durch Komprimierung zu reduzieren, was praktisch sein kann, wenn Sie ein Foto per E-Mail oder über Ihr Handy versenden möchten. Es ist jedoch zu beachten, dass die Qualität von JPEG-Bildern typischerweise mit zunehmender Kompression abnimmt. Qualitätsverluste können signifikant sein, wenn hohe Kompressionsstufen angewendet werden. Dieser Qualitätsverlust wird besonders deutlich, wenn jemand das Bild vergrößert.

Wenn es sich um eine JPEG-Datei handelt, die Sie benötigen, ist die Vorgehensweise zum Speichern von Bildern als JPEGs in GIMP einfach.

Speichern des Bildes

Gehen Sie zum Menü GIMP-Datei und klicken Sie im Dropdown-Menü auf die Option Export. Klicken Sie auf Dateityp auswählen, um die Liste der verfügbaren Dateitypen zu öffnen. Scrollen Sie in der Liste nach unten und klicken Sie auf JPEG-Bild, bevor Sie auf die Schaltfläche Export klicken, die das Dialogfeld Export Image as JPEG öffnet.

gimp datei als jpg speichern

Speichern als JPEG-Dialog

Der Schieberegler Qualität im Dialogfeld Bild als JPEG exportieren ist standardmäßig auf 90 voreingestellt, aber Sie können ihn nach oben oder unten anpassen, um die Komprimierung zu reduzieren oder zu erhöhen – und dabei daran denken, dass eine zunehmende Komprimierung die Qualität beeinträchtigt.

Wenn Sie auf das Kontrollkästchen Vorschau im Bildfenster anzeigen klicken, wird die Größe des JPEGs mit den aktuellen Qualitätseinstellungen angezeigt. Es kann einige Augenblicke dauern, bis diese Zahl aktualisiert wird, nachdem Sie den Schieberegler eingestellt haben. Es handelt sich um eine Vorschau des Bildes mit der angewandten Kompression, so dass Sie vor dem Speichern der Datei feststellen können, ob die Bildqualität akzeptabel ist.

Erweiterte Optionen

Klicken Sie auf den Pfeil neben Erweiterte Optionen, um die erweiterten Einstellungen anzuzeigen. Die meisten Benutzer können diese Einstellungen so belassen, wie sie sind, aber wenn Ihr JPEG-Bild groß ist und Sie es im Web verwenden möchten, führt das Aktivieren des Kontrollkästchens Progressive dazu, dass die JPEG-Anzeige schneller online erfolgt, da es zuerst ein Bild mit niedriger Auflösung anzeigt und dann zusätzliche Daten hinzufügt, um das Bild in seiner vollen Auflösung anzuzeigen. Es wird als Interlacing bezeichnet. Es wird heutzutage seltener verwendet als in der Vergangenheit, weil die Internetgeschwindigkeit so schnell ist.

Andere erweiterte Optionen beinhalten eine Option zum Speichern einer Miniaturansicht Ihrer Datei, eine Glättungsskala und eine Unterabtastungsoption, neben anderen weniger bekannten Optionen.

Mit Sportwetten gewinnen und Hartz 4 beenden

Standard

Durch Sportwetten entdecken Menschen die wundersamsten Dinge. Ganz interessant ist es, wenn man das Thema Sportwetten im historischen Kontext betrachtet und hier einen Bezug zur Gegenwart setzt.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 24.03.2019)


 
888sport

 
Wettbonus
200€

 
Jetzt Wetten!

 
Betway

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

 
Bet3000

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

Im Prinzip sind dabei auch mehrere Aspekte mit in den Bezug zu stellen, da man ja gerade in Zeiten des Internets einen internationalen Bezug herstellen muss. Das Wettgeschäft ist ja kein neues Geschäft wie es manchmal den Eindruck hat.

Gerade im Zuge der Eröffnung der Möglichkeiten durch das Internet kann man sich an viele unterschiedliche Einheiten erinnern, die heute als Meilensteine zu werten sind. Zu Beginn der 2000er Jahre, als die ersten Online Sportwetten Unternehmen auf den Markt kamen, sprach man von einer Revolution. Sportwetten im Test Vergleich Eigentlich haben die Beobachtet aber hier etwas völlig falsch verstanden, denn es gab diese Revolution ja bereits vor über 100 Jahren oder noch länger.

Allerdings haben die damaligen Platzhirschen das Geschäft völlig verschlafen. Man erinnere in diesem Zusammenhang etwa an das britische Unternehmen Ladbrokes.

Auch William Hill ist ein sehr gutes Beispiel für die verschlafene Entwicklung. Sie waren nicht die ersten Firmen die Chancen auf dem Online Markt erkannt hatten. Es gab natürlich andere Unternehmen, die ihre online Präsenz ausbauen konnten und durch mangelnde Grenzen auch voll die Möglichkeiten einer internationalen Fusionierung der Märkte optimieren konnten. So gesehen wäre etwa an Bwin zu denken.

Das Unternehmen war damals, noch in den 1990 er Jahren, als Bet and Win in Österreich gestartet und hatte sehr rasch international Erfolg. Dadurch konnte man immer mehr Märkte erschließen. Heute ist das Unternehmen zwar auch in britischer Hand und wurde übernommen aber man kann sich natürlich nicht einen kleinen Seitenhieb verwehren, wenn es um die Positionierung auf internationaler Ebene geht. So gesehen hat sich die Grundidee in den letzten Jahren nicht verändert.

Es geht letztlich immer noch darum, auf den Sieg bei einer Sportveranstaltung zu setzen und dabei zu versuchen verschiedene Instrumentarien zu nutzen.

Damals, also vor der Zeit des Internets, waren eben lokale Buchmacher vor Ort und der Kunde konnte in den Büros auf den Straßen einer Stadt die Wetten auf sein favorisiertes Team platzieren. Dies ist zwar heute auch noch möglich, es geht aber eher darum, dass man im Internet nach den richtigen Wetten sucht. Hier zählt aber auch schon vermehrt der Faktor der Unterhaltung. Diesen Trend versucht man auch verstärkt durch verschiedene Innovationen zu untermauern. Einen wesentlichen Beitrag liefert hier etwa das Programm der Live Wetten. Dadurch wird das Erlebnis auch unterhaltsamer.